Deutsch   |   English
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und Ihnen den bestmöglichen Service anbieten zu können. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.

(Senior) Business Analyst

merken
Möchtest du Teil eines schlanken Scrum-Teams für die Arbeit an der Produktionsumgebung in einem Startup sein? Wir rekrutieren für das Startup 'WELL' exklusiv. Hinter WELL stehen vier grosse Investoren im Schweizerischen Gesundheitssystem. WELL ist ein persönlicher, digitaler Navigator durch das Gesundheitssystem und deckt dabei die E2E-Gesundheitsjourney ab. Wenn du dich für ein Startup in einem sinnstiftenden Umfeld mit grossem Wachstumspotenzial interessierst, könnte das hier die richtige Aufgabe für dich sein.
  Aufgaben Business Analyse/Requirements Engineering
  Region Zürich
REF Nr 8K6S29

Stellenbeschreibung
  • Bereitstellung von Entscheidungsgrundlagen für alle involvierten Parteien - Investoren, Venture Building, Tech Building
  • Koordination und Herbeiführung einer Übereinstimmung der verschiedenen involvierten Parteien
  • Erstellung von User Stories und Übermittlung dieser an das Entwicklungsteam
  • Abklärung von Rückfragen seitens Entwicklungsteam mit der Fachseite
  • Begleitung des Scrum Teams bei der Entwicklung der User Stories
Anforderungsprofil
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten
  • Projekterfahrung in Bezug auf Stakeholder-Management (interne sowie externe Stakeholder)
  • Erfahrung mit agiler Projektmethodik und entsprechenden agilen Tools (JIRA, Confluence, Slack) von Vorteil
  • Affinität für technische Themen
  • Kenntnisse in Bezug auf das Schweizer Gesundheitswesen von Vorteil
  • idealerweise Bachelor mit mind. 2 Jahre Berufserfahrung, besser jedoch mind. 4 Jahre Berufserfahrung
  • Zertifikat in agiler Methodik von Vorteil
  • Fliessende Deutsch- sowie Englischkenntnisse
  • Darüber hinaus vertrittst du eine proaktive Haltung und hast eine Can-do-Mentalität. Du bist ein guter Teamplayer, der flexibel denkt und handelt. Ebenso gefragt ist seine Startup-, unternehmerische und strategische Mentalität.
Perspektive
Mehr zum Unternehmen: WELL – die führende digitale Plattform für das Schweizer Gesundheitssystem Das Unternehmen WELL wurde formal im November 2020 durch vier Konsortialpartner gegründet. Diese sind die Krankenversicherer CSS und Visana, der Arzneimitteldistributor Zur Rose sowie das telemedizinische Kompetenzportal medi24, das dem Assistance-Dienstleister Allianz Partners gehört. Die Vision des Unternehmens ist es, die führende digitale Plattform für das Schweizer Gesundheitswesen zu werden. Ein Grossteil der bisher physisch erbrachten Leistungserbringung soll end-to-end in elektronischen Workflows und Leistungen abgebildet werden. Physisch zu erbringende Leistungen werden nutzerfreundlich und nahtlos integriert sein. Die Erfahrung, wie ein Krankenversicherter das Gesundheitssystem Schweiz erlebt, soll auf ein neues Niveau gehoben werden. Der Fokus soll dabei in einer ersten Phase auf akutmedizinischen und chronischen Gesundheitsthemen liegen; fühlt sich ein User/Kunde schlecht, kann eine Erstdiagnose angestossen werden. Die Integration von Apothekenleistungen und weiteren Leistungserbringern ermöglichst eine unmittelbare Intervention, im Sinne eines Managed-Care-Ansatzes. Die Plattform verfolgt einen offenen, wachstumsorientierten Ansatz. Es sollen über die Zeit zusätzliche Partner gewonnen werden. Es kann sich dabei auch um Mitbewerber der ursprünglichen Konsortialpartner handeln. Um einen raschen Marktstart zu ermöglichen, hat der Technologiepartner Accenture bereits mit dem Aufbau einer ersten Version der Plattform begonnen. Dabei steht die Schnittstellen-Architektur und das Einbinden bestehender digitaler Service-Komponenten der Konsortialpartner im Zentrum. Es ist vorgesehen, dass das neue Unternehmen auch weiterhin Zugriff auf bestehende technologische Assets, Know-how und Geschäftsbeziehungen der Konsortialpartner nehmen kann. Das „Go Live“ nach Aussen ist Ende Q1, Anfang Q2 2021 geplant. Eine Internationalisierung des Angebots ist ein mögliches Zukunftsszenario.